Skip to content Skip to footer

7P-EMM unterstützt Lösung für Rufbereitschaft von Feuerwehren und Rettungsdiensten bei der BSIK 

01

Informationen und Fakten

Für die dänische Rettungsorganisation Beredskab & Sikkerhed (BSIK) hat 7P intensiv an der Entwicklung und Implementierung einer Pager-Lösung mitgearbeitet. Seit April 2023 ist 7P-EMM nun Teil der neuen Lösung für die Rufbereitschaft.

Branche

Öffentlicher Dienst / Rettungsdienste

Fokusbereich

EMM-Cloud

Unsere Leistungen

Beratung, Inbetriebnahme, Support

Anzahl Geräte

400 

02

Die Ausgangssituation

BSIK ist die kommunale Rettungsorganisation der Gemeinden Randers, Favrskov, Norddjurs und Syddjurs und deckt damit ein Gebiet von über 2.700 km² in Dänemark ab. 

BSIK ist für mehr als 225.000 Bürgerinnen und Bürger zuständig und rückt jährlich ca. 1.600 Mal zu Bränden, Rettungseinsätzen, Verkehrsunfällen und Umwelteinsätzen aus. 

Ein schnelles, genaues und zuverlässiges Notrufsystem ist daher von elementarer Bedeutung. Es muss sicherstellen, dass die Rettungsdienste innerhalb der gesetzlichen Rahmenbedingungen reagieren können, um Leben zu retten und Sachwerte zu schützen.

Zeit, exakte Daten und Übersicht über die aktuell verfügbaren Einsatzkräfte sind daher wichtige Faktoren in der Notfallhilfe.  

Eine von Studenten der Universität Aalborg durchgeführte Analyse hat gezeigt, dass die von BSIK bisher eingesetzte Lösung technologische Lücken aufwies. Das bestehende System sollte daher durch eine modernere, flexiblere und effizientere Lösung ersetzt werden. Nach einer Marktanalyse und Tests verschiedener Lösungen bei BSIK wurde beschlossen, die Lösung von Grund auf neu zu entwickeln und aufzubauen. 

03

Die Lösung

Software

Für die eigentliche Alarmierungslösung auf den mobilen Endgeräten und dem dazugehörigen Backend setzt BSIK auf das Produkt IHM PAM (Person Alarm Manager) der dänischen Firma IHM A/S. Die neue Client-Server-Lösung wurde während der Projektphase von Anfang 2021 bis zur Produktivsetzung im April 2023 entsprechend der von BSIK genannten Anforderungen kontinuierlich weiterentwickelt und optimiert. Die Lösung bietet nun deutlich schnellere Alarme und Reaktionszeiten. Die Feuerwehren erhalten zudem einen besseren Überblick über den Status der eigenen und der Bereitschaften anderer Wehren.

Hardware

In Sachen Hardware fiel die Wahl auf das RG360 von RugGear, ein handliches, aber dennoch robustes Gerät, ideal für den Einsatz in kritischen Situationen. Das RugGear RG360 ist ein Android-Gerät mit einem 3,0-Zoll-Bildschirm und Android 10 Go, das die Anforderungen der BSIK-Mitarbeitenden an ein stabiles Pager-Gerät erfüllt. Bei der Auswahl des Geräts war zudem wichtig, dass es nicht wie ein Telefon/Smartphone aussieht, sondern einem Pager so nahe wie möglich kommt, damit die Feuerwehrleute und Rettungskräfte es im Einsatz schnell und einfach bedienen können.

Gerätemanagement

7P hat während des Projekts durch sein umfassendes technisches Wissen bei der Implementierung, den Konfigurationen und Setups intensiv unterstützt und eng mit RugGear in China zusammengearbeitet, um für dieses Projekt eine spezielle Firmware für das RG360-Gerät zu entwickeln.

Ziel war es, 7P-EMM fest in der Firmware des RG360 zu verankern, damit das Gerät möglichst einfach in der 7P-EMM Konsole aktiviert werden kann. Anschließend wurde das Gerät vollständig abgesichert und produktiv geschaltet. Dabei wurden auch die Smartphone-Funktionen entfernt, damit das Gerät nicht als „frei verfügbares Telefon” genutzt werden kann und somit keine Steuern für die Angestellten der BSIK anfallen.

7P-EMM verwaltet alle mobilen Geräte, von den RugGear RG360 Pager-Geräten bis hin zu den in den Fahrzeugen verwendeten Tablets.

So wird die Verfügbarkeit und der reibungslose Betrieb der Geräte durch eine zentral verwaltete Bereitstellung und Wartung von Apps, Ausrollen von Sicherheitsrichtlinien und Geräteeinschränkungen gewährleistet, wobei nur die Funktionen und Apps auf den Geräten sichtbar sind, die tatsächlich benötigt werden.

7P-EMM aktualisiert die mobile Anwendung IHM PAM und andere Apps drahtlos über OTA (over the air), ohne ein Zutun der Benutzer:innen.

Zusätzlich rollt 7P-EMM die Remote-Support-Software Teamviewer auf alle Endgeräte aus, so dass die BSIK-Verwaltung Aufgaben auf den mobilen Geräten ausführen kann, ohne die Mitarbeiter:innen beanspruchen zu müssen. 

EMM Funktionen

Hardware

In Sachen Hardware fiel die Wahl auf das RG360 von RugGear, ein handliches, aber dennoch robustes Gerät, ideal für den Einsatz in kritischen Situationen. Das RugGear RG360 ist ein Android-Gerät mit einem 3,0-Zoll-Bildschirm und Android 10 Go, das die Anforderungen der BSIK-Mitarbeitenden an ein stabiles Pager-Gerät erfüllt. Bei der Auswahl des Geräts war zudem wichtig, dass es nicht wie ein Telefon/Smartphone aussieht, sondern einem Pager so nahe wie möglich kommt, damit die Feuerwehrleute und Rettungskräfte es im Einsatz schnell und einfach bedienen können.

Gerätemanagement

7P hat während des Projekts durch sein umfassendes technisches Wissen bei der Implementierung, den Konfigurationen und Setups intensiv unterstützt und eng mit RugGear in China zusammengearbeitet, um für dieses Projekt eine spezielle Firmware für das RG360-Gerät zu entwickeln.

Ziel war es, 7P-EMM fest in der Firmware des RG360 zu verankern, damit das Gerät möglichst einfach in der 7P-EMM Konsole aktiviert werden kann. Anschließend wurde das Gerät vollständig abgesichert und produktiv geschaltet. Dabei wurden auch die Smartphone-Funktionen entfernt, damit das Gerät nicht als „frei verfügbares Telefon” genutzt werden kann und somit keine Steuern für die Angestellten der BSIK anfallen.

7P-EMM verwaltet alle mobilen Geräte, von den RugGear RG360 Pager-Geräten bis hin zu den in den Fahrzeugen verwendeten Tablets.

So wird die Verfügbarkeit und der reibungslose Betrieb der Geräte durch eine zentral verwaltete Bereitstellung und Wartung von Apps, Ausrollen von Sicherheitsrichtlinien und Geräteeinschränkungen gewährleistet, wobei nur die Funktionen und Apps auf den Geräten sichtbar sind, die tatsächlich benötigt werden.

7P-EMM aktualisiert die mobile Anwendung IHM PAM und andere Apps drahtlos über OTA (over the air), ohne ein Zutun der Benutzer:innen.

Zusätzlich rollt 7P-EMM die Remote-Support-Software Teamviewer auf alle Endgeräte aus, so dass die BSIK-Verwaltung Aufgaben auf den mobilen Geräten ausführen kann, ohne die Mitarbeiter:innen beanspruchen zu müssen. 

EMM Funktionen
04

Warum 7P?

Die Entscheidung für 7P-EMM fiel aufgrund einer Empfehlung des Hauptauftragnehmers Next-Concept A/S, mit dem 7P seit vielen Jahren in verschiedenen Projekten erfolgreich zusammenarbeitet. Ausschlaggebend war auch, dass 7P als führender EMM-Anbieter im öffentlichen Dienst in Dänemark auch über umfangreiche Erfahrungen im Transport- und Logistikbereich sowie im Management von “Rugged Devices” verfügt.

7P unterhält enge Beziehungen zu verschiedenen Geräteherstellern, die es 7P ermöglichen, die Geräte optimal in die Lösung zu integrieren und somit dem Kunden die bestmögliche Lösung zu liefern.

05

Das
Ergebnis

    • Alle Informationen sind jetzt zuverlässig und in Echtzeit verfügbar.
    • Bessere Datenlage für die korrekte Zuweisung von Mitarbeitenden zu den richtigen Aufgaben.
    • Die Einsatzleitung weiß genau, welche Einsatzkräfte antreten und welche Aufgabe sie erfüllen werden.
    • Monatliche Abweichungsberichte sind jetzt gleich Null.
    • Erhebliche Einsparungen bei der Abgeltung von Ausfallzeiten für Teilzeitbeschäftigte und Freiwillige, da nur noch die tatsächlich benötigten Ressourcen herangezogen werden.
    • Verringerung der Transport-/Logistikkosten und geringere CO2-Emissionen.
    • Zusätzliche Einsparungen bei Arbeitszeiten, Fahrtzeiten und Transportkosten durch das Ausrollen des Remote Supports und der zentralen Verwaltung durch 7P-EMM.
    • Die Geräte werden über 7P-EMM vorkonfiguriert und sind sofort einsatzbereit.
    • Der RugGear RG360 ist ein smarter „Pager” ohne Telefonie und daher von der Einkommenssteuer befreit.
    • Finanzieller Break-even der Investition im dritten Jahr.
    • Erhebliche Einsparungen in den Folgejahren bei Investition und Betrieb der neuen gegenüber der alten Lösung.
“Die Kompetenz und das Engagement von 7P waren einer der Schlüsselfaktoren, die es uns ermöglicht haben, das Projekt fristgerecht abzuschließen. Wir konnten die Vorteile der neuen Lösung schnell nutzen und sind hochzufrieden.”
 
Niels Henrik Nielsen, Betriebsleiter BSIK
Niels Henrik Nielsen, Betriebsleiter BSIK
Noch Fragen?

Kontakt

    Loading...